- 08.06.2019

Wegen einer Zigarettenkippe: Versuchter Totschlag! 50-Jähriger festgenommen

Die Polizei hat am Freitagabend einen 50-Jährigen vorläufig festgenommen. Bei einem Streit habe der Mann seinen Kontrahenten (37) mit einem Messer lebensgefährlich verletzt.

Nach Polizeiangaben gerieten die beiden Männer gegen 17.45 in der Esmarchstraße in Kiel in Streit. Der 37-Jährige habe eine Zigarettenkippe auf den Boden geworfen, was den 50-jährigen Tatverdächtigen zunächst zu verbalen und anschließend körperlichen Angriffen verleitet habe. Im Zuge des Konflikts soll der Geschädigte einen Stich in die Brust durch ein Messer erlitten haben.

Der 37-Jährige wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht und operiert. Ein Polizeibeamter, der sich zur Tatzeit nicht im Dienst befand, verfolgte den Tatverdächtigen bis zu dessen Wohnung. Dort ließ dieser sich widerstandslos durch hinzugerufene Beamte festnehmen.

Der Mann soll auf Antrag der Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts eines versuchten Totschlags einem Haftrichter vorgeführt werden.