- 06.06.2019

Zigarettenautomaten-Sprengung: 15-jähriger tatverdächtiger gefasst

Um kurz nach Mitternacht in der Nacht auf Donnerstag ging bei der Polizei Reinbek der Hinweiß ein, dass ein Zigarettenautomat in Ratzeburg gesprengt wurde. Und tatsächlich: Die eintreffenden Polizisten stellten an dem betroffenen Gerät einen erheblichen Schaden fest. Offenbar mit sogenannten Polen-Böllern wurde versucht, den Automaten zu öffnen. Ob Zigaretten entwendet wurden, steht laut Polizei noch nicht fest. Der Schaden an dem Automaten dagegen schon, er wird auf 2500 Euro beziffert.

Bei einer eingeleiteten Sofort-Fahndung wurde ein polizeibekannter 15-Jähriger angetroffen, bei ihm wurden Polenböller gefunden. Ob es sich bei den Polenböllern um die selben handelt, die zum aufsprengen des Automaten benutzt wurden, ist derzeit noch unklar.