- 03.06.2019

Dramatische Szenen am Lübecker Badesee: Mädchen (5) 20 Minuten unter Wasser

Horror am Badesee: Am Sonntagabend ist ein fünfjähriges Mädchen von der Feuerwehr gerettet worden, das zuvor untergegangen und 20 Minuten unter Wasser gewesen sein soll.

Zusammen mit ihrer Familie soll sich das Kind am Baggersee in Buchhorst aufgehalten haben. Gegen 18.30 Uhr war sie dann plötzlich verschwunden. Was folgte, war ein groß angelegter Rettungseinsatz: Polizei und Feuerwehr versammelten sich am Elbe-Lübeck-Kanal. Einige Feuerwehrleute zogen sogar ihre Kleidung aus und sprangen nur in Unterhosen ins Wasser. Per Hubschrauber kam das Kind in eine Hamburger Klinik.

Sie wurde noch vor Ort von einem Notarzt reanimiert. Auch Seelsorger wurden angefordert, um sich um die Familie des Kindes sowie um die Einsatzkräfte zu kümmern.

Laut Informationen der „Lübecker Nachrichten“ ist der Baggersee gar nicht mehr in Betrieb, das Baden dort sogar verboten. Grund: eine gefährliche Abbruchkante im Wasser.