- 19.05.2019

Nach einer Fahrt nach Billstedt: Taxifahrer mit Schusswaffe überfallen

Ein Taxifahrer ist am Sonntagmorgen in Billstedt Opfer eines Überfalls geworden. Der 32-Jährige ist dabei mit einer Schusswaffe bedroht worden. Der Täter konnte mit einem geringen Geldbetrag entkommen. Nun bitte die Polizei um Hinweise, die zur Ergreifung des Mannes führen können.

Laut Angaben der Polizei, hatte der Taxifahrer den Täter zunächst gegen 2 Uhr vom Reinbeker Redder zum Steinbeker Grenzdamm gefahren, wo ein weiterer Mann bereits wartete. Nach einer kurzen Unterhaltung kam der Fahrgast zum Taxi zurück und zog eine Schusswaffe.

Zusammen mit dem zweiten Mann und einer geringen Menge Bargeld in der Tasche, ergriff der Täter die Flucht in Richtung Bienenbusch. Eine Fahndung nach den Männern verlief erfolglos. Nun bittet die Polizei um Hinweise zu den beiden.

Der Fahrgast wird als circa 25 Jahre alter Mann beschrieben, der ungefähr 1,7 Meter groß und schlank ist. Er hat kurze, schwarze Haare und ein Muttermal an der linken Wange. Er soll Deutsch und Rumänisch gesprochen haben. Zum Tatzeitpunkt trug er einen schwarzen Pullover, eine schwarze Jacke und eine dunkelblaue Jeans.

Sein Begleiter hat ebenfalls kurze, schwarze Haare und trug zum Tatzeitpunkt eine dunkelblaue Hose und eine dunkelgrüne Joggingjacke.

Hinweise zu den Männern nimmt die Polizei unter Tel. (040) 4286 56789 oder an jeder Dienststelle entgegen.