- 19.05.2019

Im Metronom aus Hamburg: Besoffener Fahrgast prügelt zweimal auf Zugbegleiter ein

Zu einer wüsten Prügelei ist es am Sonntagmorgen in einem Metronom auf dem Weg von Hamburg nach Lüneburg gekommen. Ein Fahrgast (25) konnte keinen Fahrschein vorweisen und prügelte daraufhin auf einen Zugbegleiter (53) ein – kurz danach griff der 25-Jährige den Schaffner erneut an. Beide Männer mussten anschließend ins Krankenhaus.

Wie die Bundespolizei berichtet, hatte der Fahrgast die Prügelei während seiner Kontrolle begonnen. Der 53-Jährige setzte sich allerdings zur Wehr. Ein weiterer Zugbegleiter musste die Kämpfer voneinander trennen. Doch damit nicht genug.

Wenig später ging der Fahrscheinlose erneut auf den Schaffner los. Dieses Mal gingen weitere Fahrgäste dazwischen, ein 36-Jähriger hielt den Schwarzfahrer dann bis zur Ankunft in Lüneburg am Boden. Sowohl der Schaffner als auch der aggressive Reisende erlitten erhebliche Verletzungen im Gesicht und mussten ins Krankenhaus gebracht werden, wie die Bundespolizei mitteilte.

Bei dem 25-Jährigen stellten die Beamten vorher allerdings noch einen Atemalkoholwert von 0,81 Promille fest. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen Körperverletzung und dem Erschleichen von Leistungen.