- 18.05.2019

Ein Toter bei Großfeuer in Gokels

Tragödie in Gokels (Kreis Rendsburg-Eckernförde): Bei einem Feuer in einem Anbau eines Einfamilienhaus hat die Feuerwehr am Sonnabendmorgen eine tote Person geborgen.

Um kurz nach 4 Uhr stand das Gebäude an der Lütjenweststedter Straße in Flammen. Beim Eintreffen der Retter drang dichter Rauch aus den Fenstern der kleinen Laube, die von einem 57-jährigen Mann bewohnt wird. Im Inneren barg die Feuerwehr seine Leiche.

Besonders brisant: In Schuppennähe befand sich ein mit 18.000 Liter gefüllter Öltank. Es drohte also eine Explosion, die die Feuerwehrkräfte dank ihres schnellen Einsatzes verhindern konnten – und das, obwohl Flammen bereits auf den Tank übergingen.

„Die Wohnung brannte komplett aus. Die direkt angrenzenden Gebäude konnten gerettet werden“, so ein Feuerwehrsprecher. Die Brandursache ist derweil noch völlig unklar. Die Polizeidirektion Neumünster hat die Ermittlungen in dem tragischen Fall aufgenommen.

Feuerwehrkräfte am brennendem Anbau in Gokels.

Foto: Feuerwehr