- 17.05.2019

Zwei Brände in zwei Stunden: Treibt ein Feuerteufel in in Itzehoe sein Unwesen?

In der Nacht zu Donnerstag haben gleich zwei Brände in Itzehoe Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr im Dauereinsatz gehalten. Die Beamten suchen nun Zeugen – und bitten um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Gegen 23 Uhr rückten Polizei und Feuerwehr zu einem Containerbrand in der Otto-F.-Alsen-Straße aus. Der dort brennende Container stand hinter einem Geschäft. Der Sachschaden dürfte sich laut Polizei auf 900 Euro belaufen.

Um 00.24 Uhr informierte ein Passant die Rettungsleitstelle über einen Mülleimerbrand am Fahrbahnrand in der Breite Straße. Der mit Papier gefüllte Mülleimer brannte in voller Ausdehnung, als die Polizei eintraf. Die Ordnungshüter dämmten zunächst das Feuer unter Einsatz eines Feuerlöschers ein. Die Feuerwehr löschte den Brand endgültig. Eine Gefahr für die umliegenden Gebäude bestand zu keinem Zeitpunkt. Der Sachschaden wird auf 50 Euro beziffert.

Die Polizei schließt aufgrund der zeitlichen und räumlichen Nähe der beiden Brandfälle einen Tatzusammenhang nicht aus. Brandstiftung ist nicht auszuschließen.

Zeugen, die zur Brandzeit, davor oder danach verdächtige Personen in Brandortnähe wahrgenommen haben, sollte sich unter Tel. 04821/60 20 bei der Polizei in Itzehoe melden.