- 17.05.2019

Drei Unfälle hintereinander: Betrunkener Rentner auf chaotischer Tour unterwegs

Kurz hintereinander hat ein Autofahrer (75) in Mecklenburg-Vorpommern drei Verkehrsunfälle verursacht. Seine chaotische Tour endete letztlich im Straßengraben. Davor hatte der betrunkene Senior aber bereits einiges an Schaden angerichtet.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mann am Donnerstagnachmittag zunächst zwei parkende Autos in unterschiedlichen Straßen in Stralsund angefahren. Doch das hielt ihn auf seiner Tour nicht auf. Ohne anzuhalten ging es für den Mann weiter nach Rügen.

Dort kam er dann von der Bundesstraße 96 zwischen Ralswiek und Lietzow ab, krachte gegen zwei Leitpfosten und landete letzten Endes im Straßengraben. Verletzt wurde er dabei zum Glück nicht.

Die anrückenden Polizisten führten bei dem Mann einen Atemalkoholtest durch. Nicht ohne Grund, wie sich herausstellte: Der Test ergab einen Wert von 0,71 Promille. Sein Führerschein wurde eingezogen. Nun wird wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort gegen den 75-Jährigen ermittelt.