- 16.05.2019

Großkontrolle in Kiel: Jedes dritte Fahrrad defekt

Am Mittwoch und Donnerstag hat die Polizei in Kiel über 800 Räder kontrolliert. Das Ergebnis: Rund 30 Prozent der Drahtesel wurden beanstandet.

Mit Unterstützung von knapp 50 Polizeianwärtern postierten sich die Kieler Beamten unter anderem vor zwei Schulen in Friedrichsort, an der Hörnbrücke, in der Adelheidstraße, an den Schulen im Winterbeker Weg und auf der Velo-Route. Hierbei kontrollierten sie an den beiden Tagen insgesamt 840 Radfahrer und nahmen die Räder in Augenschein.

Insgesamt 255 Kontrollberichte wurden wegen leichter Mängel an den Rädern ausgestellt. Die Fahrer haben nun zehn Tage Zeit, die Schäden zu beheben und das reparierte beziehungsweise ausgebesserte Rad bei einer Dienststelle vorzustellen. In neun weiteren Fällen schrieben die Polizisten Ordnungswidrigkeitenanzeigen.