- 16.05.2019

18-Jähriger will Hund klauen – und wird auf frischer Tat ertappt

Dumm gelaufen! Am Mittwoch hat ein junger Mann (18) in Uetersen versucht, einen Hund zu klauen. Er wurde dabei von der Besitzerin erwischt – und kurz darauf von der Polizei gefasst.

Eine junge Frau hatte den Hund ihrer Mutter gegen Mittag an einen Baum gebunden, um kurz in ein Geschäft in der Straße Großer Wulfhagen zu gehen. Als sie zurückkam, sah sie, dass ein junger Mann den Mischling losgebunden hatte und gerade mit ihm weggehen wollte.

Auf Nachfrage gab der junge Mann ihr gegenüber an, dass er den Hund kenne und ihn deswegen mitnehme. Als die Frau ihm erklärte, dass es ihr Hund sei, lief er ohne den Rüden weg.

Die alarmierte Polizei konnte wenig später den jungen Mann fassen. Bei ihm handelt es sich um einen 18-Jährigen aus Tornesch. Auch der Polizei gegenüber gab er an, dass er den Hund zu seinem Eigentümer bringen wollte. Nähere Angaben zu diesem konnte er den Polizisten aber nicht machen.

Der 18-Jährige muss sich jetzt in einem Strafverfahren wegen eines versuchten Diebstahls verantworten.