Auch Rettungshubschrauber alarmiert: Betrunkener Rollerfahrer kracht gegen Baum

Viel Aufregung löste am Montagmorgen ein Rollerfahrer nahe Eutin (Kreis Ostholstein) aus. Der 59-Jährige ist auf dem Radweg der Bundesstraße 76 unterwegs gewesen, als er erst durch den Grab gefahren und dann gegen einen Baum gekracht ist. Zum Glück ist er dabei nicht verletzt worden, ein Rettungshubschrauber machte sich trotzdem auf den Weg.

Zunächst wurden den Rettungskräften gemeldet, dass der Rollerfahrer nicht ansprechbar gewesen sei. Kurze Zeit später konnte jedoch bereits Entwarnung gegeben werden: Der 59-Jährige blieb unverletzt.

Dafür bemerkten die angerückten Polizisten einem starken Alkoholgeruch bei dem Fahrer. Ein Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,86 Promille. Die Fahrt des Verunfallten war erst mal beendet.

Die Polizei beschlagnahmte die Fahrzeugschlüssel des Mannes. Außerdem wurde eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung angefertigt.