Graffiti-Sprayer auf frischer Tat erwischt

Die Farbe soll noch frisch gewesen sein: Bundespolizisten haben in der Nacht zu Sonnabend einen 22-Jährigen festgenommen, der ein Graffiti auf einen Intercity-Zug gesprüht haben soll.

Mitarbeiter der DB-Sicherheit bemerkten den Mann gegen 1.15 Uhr im Abstellbereich des Betriebsbahnhofs Langenfelde. Sofort alarmierten sie die zuständige Bundespolizei.

Nach kurzer Flucht stellten die Beamten den 22-Jährigen in der Bahnunterführung in Nähe des Stellinger Bahnhofs. In seiner Tasche soll er Sprühdosen gehabt haben. Er wurde vorläufig festgenommen und auf die Bundespolizeiwache in Altona gebracht.