Hubschrauber-Fahndung in Barmbek: Bundespolizei nimmt Sprayer fest

Am 7. Mai 2019 gegen 22.15 Uhr meldeten DB-Mitarbeiter am S-Bahnhof Barmbek Graffitisprayer. Ein Tatverdächtiger konnte zunächst flüchten, wurde durch Bundespolizisten jedoch vor Ort gestellt und vorläufig festgenommen.

Der 23-Jährige wurde dem Bundespolizeirevier am Hamburger Hauptbahnhof zugeführt. Am Tatort und beim Tatverdächtigen konnten zahlreiche Sprayer-Utensilien sowie sieben Farbspraydosen aufgefunden und sichergestellt werden.

Drei S-Bahnwagen wurden großflächig auf 42 qm besprüht. Zur Fahndung nach weiteren Tatverdächtigen wurde ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen musste der Tatverdächtige wieder entlassen werden.

Ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Sachbeschädigung wurde eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen werden vom Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt.